Wandern mit Hund in Österreich

Ihr Hund ist Ihr treuer Wegbegleiter. Wir betrachten Hunde als Teil Ihrer Familie. Wandern mit Hund bedeutet für uns, dass Ihr Vierbeiner nicht nur herzlich Willkommen ist, sondern natürlich auch kostenlos bei Ihnen im Zimmer übernachten kann. Bei Wandern mit Hund hat Ihr kleiner Freund viel Bewegung und möchte immer neue Sachen entdecken oder spielen. Im zunehmenden Alter lässt dies etwas nach, wobei nie etwas gegen einen Spaziergang an der frischen Luft spricht. Rund um unser Wanderhotel gibt es unzählige Spazier- und Wanderwege, die perfekt für das Wandern mit Hund geeignet sind.

Eine Wanderung auf die Almen im Großarltal mit diversen Abwechslungen und Neuigkeiten, die Ihr Hund so noch nicht kennt, ist bestimmt für Sie, als Besitzer, und für den Hund ein unvergessliches Erlebnis und wird sie sicherlich noch mehr aneinanderschweißen. Nach einer anstrengenden Wanderung können Sie anschließend bei uns im Wellness-Bereich entspannen und saunieren, wobei der Hund währenddessen in Ihrem Zimmer ein kleines Schläfchen machen und sich erholen kann.

Hunde sind bei uns im Wanderhotel Gratz sehr gerne willkommen, da man seinen Freund auf vier Pfoten auch sehr ungerne Zuhause lässt. Des Weiteren darf Ihr Hund sehr gerne kostenfrei bei uns bleiben. Allerdings müssen Sie für Verpflegung und sonstiges sorgen. Ferner haben wir auch einige Regelungen im Haus, da natürlich nicht jeder Gast ein bedingungsloser Hundeliebhaber ist, sodass ein Kompromiss geschlossen wird. Auf unseren Wanderungen sind Hunde aber immer sehr gerne gesehen, da diese nochmals viel mehr Spaß in die Wanderung miteinbringen. Es gibt aber auch einige Aspekte, die Sie beachten sollten, damit die Wanderung für Sie auch entspannend wird, sodass Sie sich nicht dauernd um den Hund sorgen müssen, sondern auch mal die frische Luft ganz bewusst genießen können.

Wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Hund unsere Wanderwege zu erkunden und die Natur zu erforschen, dann sollten Sie daran denken, dass wir Menschen festes Schuhwerk anhaben, Hunde hingegen laufen ungeschützt. Hierfür gibt es sogenannte Hundeschuhe, die die Pfoten des Hundes schützen können. Denn die meisten Wanderwege sind nicht asphaltiert, sodass kleine Steine oder abstehende Stöcke doch schon zu kleinen Verletzungen führen können.

Wandern mit Hund Österreich