Wandern in Österreich

Wandern in Österreich ist derzeit sehr beliebt. Es gibt kein anderes europäisches Land, das derart vielfältige Wandermöglichkeiten bietet. Die neun Bundesländer weisen alle eine sehr unterschiedliche Topografie auf. Vom flachen, hügeligen Osten bis hin zum hochgebirgigen Westen ist für Wanderer aller Leistungsstufen das passende Angebot vorhanden. In einem Mosaik unterschiedlichster Landschaftsformen finden sich weite Ebenen, markante Gebirge, tiefgrüne Wälder und Seen mit kristallklarer Wasserqualität. Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, historische Städte und Bauwerke spiegeln die bewegte Geschichte Österreichs wider. Die herrliche Natur lädt besonders zum Aktiv sein ein: Wandern, Bergwandern oder Bergsteigen und Klettern, Rad fahren, Schwimmen oder Reiten… die Liste der Möglichkeiten ist lang.

Besonders für Wanderer und Bergsteiger ist Österreich ein Wanderparadies. Wandern in Österreich entlang von Seen, über Wiesen und Felder bis hinauf in das hochalpine Gelände. Spazierwege, Bergwanderungen und Gipfeltouren wechseln sich ab. Frische Luft, klares Wasser, urige Hütten und eine traumhafte Aussicht entschädigen für die Mühen des Aufstiegs. Wollte man Österreichs Wanderwege aneinanderreihen, könnte man auf ihnen die ganze Welt umrunden: Die Bandbreite der Routen reicht von Hochgebirgstouren im Westen des Landes über Streifzüge durch sanfte Hügellandschaften bis zu Schilfwanderungen im Osten. „Zu Fuß kann man besser schauen“, sagt der Maler Paul Klee. Wandern in Österreich ist aber noch mehr. Wir fühlen, riechen und hören intensiver, was uns umgibt und nehmen uns selbst besser wahr. So vielfältig wie die Erfahrungen, die das Wandern ermöglicht, sind auch die Wege, die Österreich dem Wanderer bereithält.

Wandern in Österreich Salzburgerland